Frohe Ostern

wünsche ich allen, auch den aus iranischer Gefangenschaft wieder bei ihren Familien eingetroffenenen Tommies samt der einen Soldatin. Die guten Wünsche Ahmadinedschads zu ihrer Verabschiedung mag jeder werten, wie er will - wieder zu Haus ist es, was zählt. Und wer dem Iraner da "mit zwei Zungen gesprochen" vorwirft, sollte Herrn Plärr noch mal abspielen. Dann findet er den Bush-Töne spuckenden neben dem leise Diplomatensprache redenden Plärr - und das hat zum Erfolg geführt, weil eben das von dem in seiner Souveränität im Schatt el Arab verletzten Iran erwartet, mit Recht verlangt oder gefordert wurde. Nur so sind Lösungen für die Probleme - nicht nur dieses Raums - zu erreichen, die uns ruhiger frohe Ostern feiern lassen - überall auf unserm blauen Planeten.

7.4.07 19:27

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen